© Pixabay License

Ergänzung der Prüfvermerke um einen Punkt der Nachhaltigkeit

 

Rede bezüglich eines zusätzlichen Prüfvermerks hinsichtlich der Energie- bzw. Ressourceneffizienz in der 25. Kreistagssitzung am 24.06.2019 gehalten von Martina Klement, Fraktionsvorsitzende B’90/Grüne, Mitglied des Kreistages.

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,
sehr geehrte Damen und Herren!

Eigentlich ist es eine Selbstverständlichkeit. Angesichts des stattfindenden Klimawandels muss bei allen Maßnahmen geprüft werden, ob es eine Alternative gibt, die energie-, ressourceneffizienter oder klimafreundlicher ist. Selbstverständlich unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit.

Bei allem was wir tun, müssen wir nach umweltfreundlichen Alternativen schauen und sie bei unseren Planungen im Blick haben. Das wird unseren Blick auf umweltfreundliche Alternativen schulen. Die gegebenenfalls entstehende Nachfrage nach umweltfreundlichen Alternativen wird im Optimalfall auch ein entsprechendes Angebot schaffen.

Wir erwarten hier keine centgenauen Berechnungen seitens der Verwaltung. Eine 100%ige Planung ist angesichts der künftigen Entwicklungen ohnehin nicht möglich. Wirtschaftlich und sparsam heißt natürlich auf die Lebensdauer eines Produkts gesehen. Der Blick auf ein Haushaltsjahr oder auf die nächste Wahl reicht hier nicht.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unserem Antrag zustimmen könnten. Umweltschutz sollte doch mittlerweile von einer breiten Basis getragen werden.

Vielen Dank

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel