© Pexels License

Bildung und Schule

Eine gute Bildung ist wichtig. Sie ist wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung und eine wichtige Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und beruflichen Erfolg. Viel zu oft entscheidet auch heute noch die Herkunft eines Kindes über dessen späteres Leben. Es ist wichtig das allen Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder sozialem Status der Eltern die gleichen Bildungschancen gewährt werden.

Schulen sind ein zentraler Vermittlungsort für Bildung. Dabei ist es wichtig, dass alle Schulen gut ausgestattet sind und das ausreichend und kompetente Lehrer*innen zur Verfügung stehen. Der Kreis ist zwar nicht zuständig für die Lehrer*innen und den Lehrplan, jedoch kann er als Schulträger Einfluss auf die Gebäude, die Sekretariate und die Hausmeister nehmen. Insbesondere in die Erneuerung und Sanierung der Gebäude wurde in den vergangenen Jahren viel investiert. Dies wurde auf Ebene des Kreisausschusses entscheidend vom grünen ersten Kreisbeigeordneten Heinz Schreiber voran getragen.

Die rückläufigen Schülerzahlen im Kreis stellen eine Herausforderung dar, resultieren doch aus ihnen gelegentlich schmerzhafte Einschnitte. Nicht jede Schule wird erhalten werden können, doch Schließungen alleine aus Gründen sinkender Schüler*innenzahlen lehnen wir GRÜNE ab. Unser Ziel ist es, insbesondere Grundschulen wann immer möglich zu erhalten. Im Kontext sinkender Schüler*innenzahlen wird in den kommenden Jahren auch der Zuzug von Flüchtlingen eine wichtige Rolle spielen. Denn auch wenn es spezieller Deutschkurse und umfangreicher Integrationsprogramme bedarf, etwas das unbedingt in ausreichendem Maße angeboten werden muss, so stellen zugezogene Kinder doch zugleich eine Chance für so manche Schulgemeinde dar, sich zu stabilisieren und wieder zu wachsen.

Neben den neu zugezogenen Kindern ist auch die Integration von Kindern mit Benachteiligungen und Behinderungen ein ebenso wichtiges Anliegen. Im Lahn-Dill-Kreis sind wir diesbezüglich gut aufgestellt, 45% der Schüler*innen besuchen eine Regelschule, die anderen 55% werden auf fünf Förderschulen im Kreis unterrichtet. Die Förderschulen sind gut ausgestattet. Wir setzen uns dafür ein, dass diese Standorte gesichert werden.

Insgesamt unterstützen wir GRÜNE eine Ausweitung des Ganztagsangebots und der Nachmittagsbetreuung an Schulen. Diese schon zahlreiche etablierten Angebote der Betreuung bis 17:00 Uhr sind wichtig, um eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten und verbessern die Lernbedingungen und Förderungen von Kindern und Jugendlichen. Die Zahl der Betreuungsangebote soll erhöht werden, sowie die bereits bestehenden Angebote weiter verbessert werden.

Bildung umfasst jedoch nicht nur die Institution Schule, Bildung geht weit darüber hinaus. Unser Ziel ist es lebenslanges und lebensbegleitendes Lernen im Kreis zu etablieren. Niemand sollte ohne Abschluss bleiben. Jede/r sollte die Möglichkeit erhalten ihren/seinen Bildungsweg nach ihren/ seinen Wünschen zu bestreiten und sollte dabei zu jedem Zeitpunkt von den entsprechenden Einrichtungen Unterstützung erhalten können. Wir möchten darauf hin arbeiten, vom Kindergarten über die gesamte Schulzeit, durchs Berufsleben mit seinen vielfältigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten bis hin zum Ruhestand, das lebenslange Lernen in Institutionen und Konzepten fest zu verankern.